Erste Verknüpfungen (OFB Harpstedt)

So – nachdem ich bisher ja immer “nur” bei einigen Vorarbeiten, oder aushecken von Excel-Formel mithelfen konnte, kommt jetzt mal ein größerer Part auf mich zu.

Es sind zwar schon mehr erfasst, aber für meinen Part habe ich jetzt 7730 Personen in meiner Datei. Das ganze besteht aus 3254 Personen aus Hochzeitseinträgen (Hps.H.****), 1663 Personen mit Tauf- (Hps.T.****) und Sterbeeintrag (Hps.B.****) und 2813 “nur” Taufeinträgen (Hps.T.****).
Somit sind die Jahrgänge 1809 bis 1852 für Hochzeiten, Taufeinträge von 1809 bis 1852 und Sterbedaten von 1809 bis 1878 festgelegt.

Als Grunddaten haben wir möglichst alles aus den Kirchenbüchern verwendet um ggf. auch später noch Rückschlüsse ziehen zu können, oder Fehler zu beseitigen.
Bei Taufeinträgen haben wir z.B.: Namen, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsmemo (wie z.B.: Unehelich, oder Zwilling), Taufdatum, Taufort und Taufmemo wo der Originalkirchenbuchtext mit der Signatur des Kirchenbuches enthalten ist.

Beispiel für einen Kirchenbuchtext einer Taufe:

Hps.T.1809/056 – Kirchenbuchtext: Ort: Harpstedt , Aeltern: Joh: Diedr. Brüggemann und Cath: Adelheit Kracke, Kind: Johann Diedrich Günther, Ex ant: Conc:, geb: 4ten Aug:, get: 13ten Aug:, Gevattern: Joh: He: Hopmann, Conr: Diedr. Kracke, Joh: Harm Strodhoff

Bei Heiraten haben wir – Name von Ehemann und Ehefrau, Heiratsdatum, Heiratsort, Heiratsmemo wo wiederum der Originalkirchenbuchtext inkl. der Signatur enthalten ist.

Beispiel für einen Kirchenbuchtext einer Heirat:

Hps.H.1809/01 – Kirchenbuchtext: Tag der Copulation: Allhier 6ten Jan:, Bräutigam: Johann Diedrich Brüggemann aus Gr. Köhren, Braut: Catharine Adelheit Kracke aus Harpstedt, Tage der Proclamation: F: u N: Xsti et F: N: A:

Für Sterbefälle haben wir natürlich das selbe Vorgehen gewählt und haben hier – Sterbedatum, Sterbeort, Sterbememo (wo z.B.: Ehestand und/oder Todesursache enthalten sind), Begräbnisdatum, Begräbnisort, Begräbnismemo wo wiederum der Originalkirchenbuchtext inkl. der Signatur enthalten ist.

Beispiel für einen Kirchenbuchtext bei einem Sterbefall inkl. der Zusatzinformation über Ehestand und Todesursache:

Hps.B.1863/114a – Kirchenbuchtext: Ort des Todes: Hengsterholz, Name, Stand und Wohnort: Brüggemann, Conrad Diedrich, Ehemann der Margarethe geb. Niemann, Bürger in Harpstedt, Alter: 42 Jahre 3 Monate, Eltern nach Namen und Stand: Fleckensbürger Johann Friedrich Brüggemann und dessen Ehefrau Catharine Adelheid geborene Kracke, Tag und Stunde des Todes im Jahre 1863: Den achtzehnten December, nachmittags vier Uhr, Todesart: Schlagfluss, Tag des Begräbnisses: Den 23sten December 1863, Bemerkungen: Starb vom Schlage gerührt im Wirtshause in Hengsterholz u. wurde hier beerdigt

Todesursache: Schlagfluss, Ehestand: Ehemann von Margarethe Niemann

Weiterhin fügen wir – sofern wir haben – jeder Person, aus Taufe, Heirat oder Sterbefall eine allgemeine Notiz mit dessen Eltern an

V: Johann Diedrich Brüggemann, M: Catharine Adelheit Kracke

Somit ist schonmal eine gute Grundlage geschaffen um einige Verknüpfungen her zu stellen. Im folgenden will ich mal kurz erklären zu welchem Vorgehen ich mich entschieden haben.
Die Vorarbeiten in Word und Excel, zusammenfassen von Taufen und Sterbe (innerhalb der Excel-Dateien von Dr. Jürgen Ellwanger), inklusive der Umbauarbeiten auf Gedcom sind komplett abgeschlossen und ich habe alle Daten in Reunion vorliegen.

Folgende Vorgehensweise habe ich mir überlegt:

  1. alle Personen mit Heiratsdatum werden markiert (geht automatisch in Reunion!)
  2. die Index-Ansicht wird so gestaltet, das ich Nachname, Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Allgemein-Memo-Feld mit Vater/Mutter Info sichtbar habe
  3. jetzt klicke ich das erste markierte Paar an und reduziere die Indexansicht auf alle Personen mit dem Nachnamen des Ehemannes
  4. jetzt sehe ich sofort welche Kinder diesem Paar zugeordnet werden können
  5. via Drag&Drop kann ich jetzt die Kinder direkt dem Paar zuordnen
  6. E voilà! Thats it. Läppische 2950 Paar liegen noch vor mir :-P

Hier noch mal zwei Screenshots aus Reunion um die Sache mal zu verdeutlichen!

Ansicht im Hauptfenster von Reunion
(im Ausschnitt ist der Heiratseintrag zu sehen, mit dem kompletten Kirchenbuchtext!) Reunion Haupt-Fenster

Indexfenster von ReunionReunion Index-Fenster

Wenn dann dieser erste Berg von Arbeit erledigt ist, werde ich mich mal an das Match-and-Merge-Tool aus Reunion machen und darüber Personen, die als Braut oder Bräutigam vorhanden sind, mit dessen entsprechenden Tauf/Sterbeeintrag zu vereinen.
Erste Testläufe dazu waren in Reunion schon recht einfach, da man “lediglich” die beiden Personen identifizieren muss und dann erstellt Reunion daraus eine Person mit den Daten beider Personen. Sieht als noch recht einfach aus …

Bleibt also noch das zusammenfinden dieser beiden Personen :-D und somit weiter spannend …

Werde demnächst dann wieder berichten, wenn es weiter geht!

Tags:

Schreiben Sie eine Antwort