14 goldene Regeln für die Familienforschung || Pommerscher Greif e.V.

Ein bisschen Spaß muss sein …
Genealogie und Humor, oder Ironie passen auch zusammen :) Viel Spaß beim lesen …

1. Vergessen Sie Ihre Familie- Kümmern Sie sich nicht das Gespräch mit Ihren Verwandten. Es dauert zu lange, sie alle aufzuspüren. Außerdem werden die meisten von ihnen nicht hilfreich sein. Es ist ja nicht so,  dass ihre Verwandten ihre Ahnen kannten.

2. Nutzen Sie das Internet – Ist das nicht offensichtlich? Das Internet ist die Zukunft. Alles ist im Internet, auch Informationen über Ihre Vorfahren. Man muss nur wissen, wo man suchen muss. Lassen Sie das Internet die harte Arbeit für Sie erledigen. Warum vergeuden Sie Ihre wertvolle Zeit  und stochern in verstaubten Archiven? Sie werden nur niesen müssen.

3. Vertrauen Sie dem Internet – Wenn es im Internet ist, muss es wahr sein. Nehmen Sie Wikipedia. Alles, was auf Wikipedia ist ist wahr. Nun, man kann das gleiche von genealogische Aufzeichnungen sagen.  Warum sonst sollte jemand genealogische Notizen machen?

Die komplette Übersetzung findet sich im Blog des Pommerscher Greif e.V.!

Tags:

Schreiben Sie eine Antwort