Datenbank (TNG)

ROLIFFS, Abel[1, 2]

männlich - 1728


Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Geschlecht  männlich 
    Alias  OLDIGS, OLDING  [2
    Gestorben  26 Mai 1728  Lindern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    • 26. May oibus extremis minitus sepultus est Abel Oldiy annorum circum 70 ex Lieneren
    Personen-Kennung  I3481  Timo Kracke | Familie Olding, Liener
    Zuletzt bearbeitet am  4 Aug 2009 

    Familie  OLDING, Möddike 
    Verheiratet  26 Mai 1652  Lindern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    • Ann 1652 ahm 26. Maii seint copuliert worden Abel Roliffs zu Liener und Möddike Oligeß zu Liener
    Kinder 
    >1. OLDING, Rudolph,   geb. um 1665,   gest. 14 Aug 1720, Liener, Lindern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. OLDIUS, Walburgis
    Familien-Kennung  F2405  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsVerheiratet - 26 Mai 1652 - Lindern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 26 Mai 1728 - Lindern, Deutschland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 

  • Dokumente

    » Diaschau
    Hof Olding - Liener, Ganzerbe
    Hof Olding - Liener, Ganzerbe
    Auszug aus "Kammergüter in den Ämtern Cloppenburg und Frisoythe"
    Hof Olding - Liener, Kammerhofhörige Ganzerbe
    Hof Olding - Liener, Kammerhofhörige Ganzerbe
    Auszug aus der Chronik von Liener, Lindern, S.2
    Hof Olding - Liener, Kammerhofhörige Ganzerbe
    Hof Olding - Liener, Kammerhofhörige Ganzerbe
    Auszug aus der Chronik von Liener, Lindern, S.1
    Abgabenliste, Hof Olding
    Abgabenliste, Hof Olding
    Auszug aus der Chronik von Liener, Lindern

  • Notizen 
    • Nach dem dreißigjährigen Krieg übernahm er den Hof von Gerd Wibben - ca. 1665 war er Besitzer der Ganzerbenstelle.
      Er nannte sich Wehrfester Zeller. Ein Wehrfester war ein verdienter Soldat , der ein an den Lehnsherrn anheimgefallenes Ganzerbe als Lehen erhalten hat.

      Interessant ist das 1652 ein Abel Roliffs mit Möddike Oligeß verheiratet - er übernahm wohl den Hof und wurde 1665 bereits Abel Oldig genannt. (eine Vermutung!)

      ----
      In der Litteler Orts-Chronik ( Hans-Hermann Büsselmann, Heinz Büschelmann:
      Littel Ein Geestdorf am Vehnemoor - Eine Dorf- und Familienchronik.
      Selbstverlag, Littel 2003. ) habe ich zur Familie / dem Hof OLDIGS u.a.
      folgendes ausgeführt:
      "Der südlichste der ersten drei (Alt-)Höfe war und ist der Oldigs-Hof, der
      nunmehr seit über hundert Jahren von der Familie Hollmann bewirtschaftet
      wird. Er ist der einzige heute noch vorhandene und bewirtschaftete Hof der
      ersten nachweisbaren Litteler Hof-Generation. Dieser ehemalige Meier-Hof
      wurde höchstwahrscheinlich in der Zeit Graf Anton Günthers (ab 1600)
      geteilt." [1, 3, 4]

  • Quellen 
    1. [S71] Chronik Liener, Lindern, Chronik Liener, Lindern.

    2. [S177] Forschungen im Archiv des Bischöflich Münsterschen Offizialats, Vechta, Timo Kracke.

    3. [S4] Eigenes Wissen, Timo Kracke.

    4. [S91] H.-H. Büsselmann via Email, H.-H. Büsselmann.