Einträge mit Tag ‘Brief’

Olding || Wales, Liener, Kentucky

Oh, noch eine Cousine aus der Olding Sippe – letzte Woche habe ich eine Email von Connie Epstein bekommen. Connie ist die Tochter von Joe Jr. Olding und somit die Cousine 10ten Grades (oder 4ten Grades, ne nach Rechenart) meiner Frau Christina.

Natürlich habe Connie und ich erstmal alle möglichen Daten ausgetauscht und uns ein bisschen besser kennengelernt. Connie ist die Nichte von Jack Olding mit dem ich ja im letzten Jahr bereits Kontakt hatte und einige Dinge über die USA-Oldings erfahren konnte.
Ich freue mich jetzt schon auf all die Neuigkeiten die Connie mir die kommenden Wochen noch berichten wird :) – Immerhin gibt es 8 Kinder, 20 Enkel und bereits 16 UrEnkel die in Ohio, Indiana, Florida, Texas, Arizona, New Mexico, Virginia, California und Georgia leben – whow!

Wirklich interessant wurde der Bericht von Connie aber als sie mir von eine Brief aus 1963 erzählt. Hermann Olding, der Sohn des Auswanderers Hermann Heinrich Olding schreibt hier an die Ehefrau von Joe Jr. Olding. Weiterlesen »

Einer kam zurück!

Schade, schade …

Leider kam in der letzten Woche einer meiner Briefe in die USA wieder zurück! Die Adresse von Robert McManus war nicht mehr aktuell und der Brief konnte nicht zugestellt werden. Schade …

Aber da der Brief an Peter Novak (noch) nicht wiedergekommen ist, habe ich noch weiter Hoffnung :-D

Zwei Briefe

Mein biologischer Großvater – Erwin Nowak, war ja nicht nur der Erzeuger meines Vaters, sondern hat nach seiner Auswanderung in die USA noch geheiratet und min. zwei Kinder gehabt – Peter und Anna Louisa, soviel ich von seiner Schwester Gabriele weis.

Aber leider hat ja weder Gabriele, noch sonst einer aus der Familie Kontakte zu seinen Nachkommen – und selbst mein Vater, der mal Kontakt hatte, hat keine Unterlagen mehr. Also was kann man tun?!

Ich habe ja einige Dokumente von Erwin bekommen. Über Geburtsurkunde, Antrag auf Sozialversicherung, Sterbeurkunde oder Nachruf war einiges dabei!
Also habe ich mal mein Glück versucht und einen Brief an den damaligen Informaten, der 1990 seinen Tod offiziell gemeldet hat – Robert McManus, geschrieben. Aber damit nicht genug, über die WhitePages.com habe ich mal nach Peter Novak in Santa Barbara, CA (dem Wohnsitz beim Antrag auf Sozialversicherung von Erwin) gesucht und auch zwei gefunden. Dem Peter Novak in der Bond Ave hatte ich direkt mal eine Email geschickt, dann aber leider erfahren, das es nicht mein Halbonkel ist … also, evtl. habe ich mit dem Brief mehr Glück :-D

Ob es nun richtig – oder gar gut ist Kontakt zu haben – wer weis, es wird sich hoffentlich bald zeigen …