MyHeritage kauft verwandt.de (OSN)


Laut einer Meldung auf TechCrunch.com vom 02.02.2010 hat die Israelische Genealogie Website MyHeritage das deutsche Unternehmen OSN gekauft. OSN betreibt verschiedene Internetportale wie zum Beispiel auch verwandt.de Moikrewni.pl in Polen und Dynastree.com in den USA.

Die Zusammenf├╝hrung der beiden Firmen brachte der Website www.MyHeritage.com einige neue Funktionen, sowie 540 Millionen Profile, 47 Millionen aktive Nutzer und 13 Millionen Familienstammb├Ąume. Durch die Migration in den letzten Wochen sollten bereits jetzt alle Informationen von OSN (verwandt.de)-Kunden auf MyHeritage.com verf├╝gbar sein.

Japhet (der Inhaber von MyHeritage) sagte das OSN eine Technologie orientierte Website erstellten und leider weniger Verst├Ąndnis f├╝r die Genealogie hatten. Aber gerade diese tollen Dinge, wie die iPhone-App in 14 Sprachen oder der Posterdruck von Familienstammb├Ąumen sind guter Erweiterungen die unter MyHeritage weiterhin bestand haben sollen. Weiterhin sagte Japhet “Es geht wirklich nichts ├╝ber deutsche Forschung & Entwicklung”.

Eine interessante Entwicklung! Vielleicht meldet sich mal eine Kunde von Verwandt.de oder MyHeritage.com und berichtet ├╝ber seine Erfahrungen mit den beiden Portalen ├╝ber die Kommentar Funktion unter diesem Artikel.

Hier findet sich der Original TechCrunch Artikel, der noch etwas ausf├╝hrlich ist:
http://www.techcrunch.com/2010/02/02/myheritage-buys-germanys-osn-now-540-million-profiles-strong/ (englisch!)

Erg├Ąnzung (03.02.2010 – 14:18 Uhr)
Pressmitteilung von MyHeritage:
http://www.businesswire.com/news/home/20100202007404/de/


7 Antworten zu “MyHeritage kauft verwandt.de (OSN)”

  1. Anscheinend m├╝ssen alle verwandt.de-Kunden und verwandt.de-Nutzer ab 01.01.2011 generell einen “Zahler” bei ihren Stammbaummitgliedern haben, sobald sie einen Stammbaum mit ├╝ber 250 Profilen unterhalten, wenn sie ihren Stammbaum weiterhin vollst├Ąndig betrachten wollen. Bei verwandt.de war das bisher immer noch kostenlos. Schade, dass myheritage den Stammbaum in Zukunft vielleicht kommerzieller betreiben wird. Mit verwandt.de hat man einen Konkurrenten gekauft, der das Gesch├Ąft anscheinend schon zu sehr gesch├Ądigt hat. …

  2. Lt. einer neuen Mitteilung von ehemals verwandt.de, d├╝rfen ehemalige verwandt.de-Kunden bei myheritage auch weiterhin (unbegrenzt?) Profile eingeben und verwalten. So w├Ąren die Konditionen mit myheritage bei ├ťbergabe ausgehandelt worden.

  3. Hallo zusammen,
    ich bin bei http://www.MyHeritage.com angemeldet und war als Anf├Ąnger sehr postiv dieser Seite eingestellt. Aber irgendwann ist man dann an einem Punkt wo man mit der Basisversion nicht mehr weiter kommt. Premium giebt es nur als ABO von mindest 2 Jahren. Dann nur bezahlung ├╝ber Karte oder eine mir nicht bekkannte Webseite. N├ danke ich weis das es immer noch Leute giebt die ohne nach zu denken ihre Daten im Netz her geben. Schade der Tante vom Support nach giebt es alle M├Âglichkeiten zum bezahlen und Rabat , leider ist es mir selbst nach Stunden nicht gelungen diese M├Âglichkeiten zu nutzen weil ich partu meine Daten nicht her gebe. Schade so kann es nicht laufen die Bankdaten von MyHeritage bekommt man nicht. Jetzt suche ich eine Bezahlsoftware und denke nicht mehr an MyHeritage. Dummmmm gelaufen f├╝r MyHeritage. Die ehemaligen Nutzer von verwandte. de werden wohl fr├╝her oder sp├Ąter auch nur noch mit diesem ABO leben m├╝ssen. Schade das es so laufen mu├č f├╝r sie.

  4. Ich war bei verwandt.de und wurde damals auch von MyHeritage ├╝bernommen. Dort habe ich einen kostenlosen Basis-Account. Premium gibt es inzwischen ab 1 Jahr f├╝r rund 72 EUR, wobei viele Zahlungsm├Âglichkeiten zur Auswahl stehen. Premium ben├Âtigt man aber nur, wenn man andere Stammbaumbesitzer kontaktieren will. Bei mir ist das gerade der Fall, nachdem die sogenannte SmartMatches-Funktion einen richtigen Treffer hatte. Leider m├╝├čte ich zur Kontaktaufnahme in den kostenverursachenden Tarif wechseln.

  5. Leider musste auch ich vor ein paar tagen feststellen,das mein Stammbaum kleiner geworden ist. Um mehr zu sehen m├╝sste ich auch zum “Bezahler” werden aber dann nehm ich mir lieber Blatt und Papier. Mit Verwandt.de waren wir wohl alle mehr zufriedener als mit dem schei….. jetzt. Sehr sehr schade!!!

    • Hallo Susanne,
      ich bin noch w├Ąhrend verwandt.de zum Online(genealogie)programm TNG gewechselt und habe meine Daten dorthin ├╝bertragen. (und eine eigene Webseite erstellt)
      Man bleibt online und kann Verwandte in die Forschung miteinbeziehen.
      Alternative w├Ąre noch Webtrees (http://wiki-de.genealogy.net/Webtrees)
      Ich hatte damals noch Starthilfe von Timo. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.