Einträge mit Tag ‘DNA Genealogie’

MyHeritage kooperiert mit FamilyTreeDNA

Nach iGenea, der deutschsprachigen Kooperation mit FamilyTreeDNA und dem Angebot von Ancestry DNA-Analysen zu erstellen, folgt nun auch MyHeritage dem Trend und bietet seinen Usern eine Kooperation mit FamilyTreeDNA an.

Für mich als Kunden von iGenea, bzw. FamilyTreeDNA würde es schon interessieren, wie vielleicht meine vorhandenen Ergebnisse in der MyHeritage-Version aufbereitet würden :) Weiterlesen »

Öko Test: Apfel sucht Stammbaum

Als ich im Dezember einen Hinweis bekam, dass in einer der nächsten Ausgaben der Öko Test ein Bericht über Ahnenforschung sei hatte ich eher ein schmunzeln auf dem Gesicht – denn irgendwie konnte ich den Zusammenhang zwischen Öko Test und Ahnenforschung nicht ganz sehen.

Wie auch immer – heute konnte ich das Heft lesen! Der Artikel in Heft 02/2010 (Februar) findet sich auf Seite 108 bis 111 und berichtet im allgemeinen über Ahnenforschung, Datenbanken, Forschungsmöglichkeiten und Literatur.
Mir hat es Spaß gemacht den Artikel zu lesen und das nicht nur wegen der Nennung meines Namen mit Website :)

Vielen Dank an Andrea Mertes und der Öko Test!

Hier schon mal ein paar kleine Auszüge aus dem Artikel:

… Aber während es früher vor allem die Älteren waren, die mit Eintritt ins Rentenalter endlich Zeit genug hatten, in alten Archiven und Schriften nach längst verstorbenen Familienmitgliedern und ihrer Geschichte zu kramen, interessieren sich mittlerweile auch immer mehr jünger Menschen für ihre Ahnen. Zum Beispiel Timo Kracke. Als er kürzlich zu einer Hochzeit eingeladen wurde, saß er in der Kirche und kam ins Grübeln, Während sich vor dem Altar das Hochzeitspaar ewige Treue versprach, blätterte er in dem kleinen Programmheft zu Trauung. Der Bräutigam heißt also Strey mit Nachnamen? …

Das bezieht sich wohl auf meinen Beitrag aus dem Oktober 2009!

Timo Kracke war einer der Ersten, die drin waren. Seit Ende der Neunzigerjahre nutzt der Hobbygenealoge das Internet, um mehr über seine Vorfahren zu erfahren. Damals hatte er gerade seine Homepage www.kracke.org registrieren lassen, wusste aber nicht, was er damit anfangen sollte. Ein Freund …

Aber der Artikel befasst sich natürlich nicht nur mit mir, sondert behandelt noch Ahnenforschung.Net, Strukturen in den Stammbaum bringen, Das Internet – eine gute Sekundärquelle, Buchtips, Stammbaumprofis und DNA-Analysen.

TV-Tipp “Unser Stammbaum – Der Weg des Menschen” auf NGchannel

Ein kleiner TV-Tipp für DNA-Genealogie interessierte.

Auf National Geographic TV (im Kabel) www.natgeochannel.de gibt es zur Zeit einen Bericht:

Unser Stammbaum – Der Weg des Menschen

Ich fand es interessant zu sehen, wie das Team um Spencer Wells die Wanderungswege der Menschheit beschreibt!

Genealogie mobbing

Na, was soll ich davon halten …

Natürlich steige ich immer gerne in ein Gespräch über Ahnenforschung ein und habe auch den einen oder anderen Fächer-Chart in meinerm Büro hängen. Aber einige Kollegen können es einfach nicht lassen :-D

So kam es dann auch, dass letzte Woche neben meinen GenographicProject Zertifikaten ein Bild meines vermeindlichen UrAhnen hing – Genealogie Mobbing …
Unglaublich, aber wahr! Es versteht sich von selbst, das es danach dann erstmal einige “neue” Diskussionen gab! :-P

Genealogie mobbing
Vielen Dank an die Kollegen – und besonders Pieter Timmers :-D

Im neuem Gewand – iGENEA

Im neuem Gewand… präsentiert sich die neugestatete Website von iGENEA!

Ich wollte ja schon recht lange ein paar Zeilen darüber verlieren, wie sich die Website von iGENEA und auch das Layout der Ergebnis-Mappe verändert hat. Nun denn – jetzt ist es soweit :-D

Nachdem die Dokumente und Onlineergebnisse von iGENEA in meinem letzten Blogeintrag (Schriftliches Ergebnis) ja nun wirklich nicht allzu gut davon gekommen sind und Frau Pazos dann vor einiger Zeit auch noch einen Kommentar dazu geschrieben hatte, hat es mich schon gewurmt, dann die neuen Seiten und Ergebnisse sind wirklich gut gemacht, schön anzusehen und gut zu bedienen.

Weiterlesen »

SZ Wissen: Mit Internet und Genanalyse auf der Spur der eigenen Herkunft

Anfang September hatte ich ja schon mal kurz berichtet, dass ich von einem Redakteur der Süddeutschen Zeitung um ein Interview zum Thema Ahnenforschung und neue Medien gebeten wurde.

Herr Stirn und ich hatten seiner Zeit eine gute Stunde telefoniert und ich hatte von allem möglichen aus meinen Forschungen berichtet – von den Anfängen, Kirchenbüchern, Ortsfamilienbüchern, DNA Analysen und und und …

Nachdem ich heute morgen schon in der Zeitschriften-Ecke meiner Tankstelle kurz ins Heft November 2008 reingeschnüffelt hatte, war heute auch das Heft in der Post und wurde natürlich direkt von uns (Christina und mir) verschlungen :) Aber jetzt zum Artikel … Weiterlesen »

Die Süddeutsche berichtet

Da habe ich gestern aber geguckt, als ich auf einmal eine Email mit dem Betreff “Rechercheanfrage “Süddeutsche Zeitung Wissen”” in meinem Posteingang hatte!

Lieber Herr Kracke,

der Verein für Computergenealogie hat mich an Sie verwiesen, da ich für “SZ Wissen”, das Wissensmagazin der “Süddeutschen Zeitung”, gerade an einem Artikel über den Einsatz moderner Technologien in der Genealogie schreibe. In diesem Zusammenhang würde ich auch sehr gerne mit Ihnen am Telefon über Methoden, Möglichkeiten und Ihre Erfahrungen beim Einsatz des Internets für die Ahnenforschung sprechen. Wenn Sie Zeit und Lust haben, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung per E-Mail freuen, wann und wie ich Sie am besten kontaktieren könnte.

Sie erreichen mich per E-Mail unter wissen@******.de oder telefonisch unter 089/********. Im Voraus bereits vielen Dank.

Beste Grüße,
A******** S****

Offen für (fast) alles, habe ich direkt geantwortet und einen Termin für heute Nachmittag ausgemacht! Um 16:20 klingelte dann auch direkt das Telefon und Herr A.S. von der Süddeutschen Zeitung, Wissen war am Apparat.

Wir haben ungefähr 40 Minuten gesprochen und ich habe über meine Anfänge in der Genealogie, den Weg vom Familienbuch über Standesämtern bis hin zu Kirchenbüchern, Computer und Internetunterstützung, Web-Datenbanken/Kommerziellen Anbietern und DNA-Genealogie berichtet. – Der Artikel wird aber ganz grundsätzlich das gesamte Thema abbilden und ab und an ein Zitat von mir (und anderen Forscherkollegen) enthalten und soll ca. Mitte Oktober erscheinen und ich eine Ausgabe in der Post haben – ich freue mich drauf :-D

Die Süddeutsche Zeitung – http://www.sueddeutsche.de/

Schriftliches Ergebnis

Vor kurzem war es nun soweit – mein schriftliches Ergebnis (von iGenea) wurde versendet. Voller Vorfreude habe ich täglich in den Briefkasten gesehen, bis es dann endlich ankam! Aber was ist das? Nur ein A4-Schreiben, weiter nichts – komisch, gleich mal eine Email an iGenea geschickt was es denn wäre und ggf. mein Ergebnis vergessen wurde mit zu schicken?

Ich bekam auch promt eine Email zurück die dann folgendes behauptete

Uns ist ein Brief-Layout-Fehler unterlaufen. Wir haben fälschlicherweise die alten Ergebnisbriefe versandt.

Unser Resultat ist mittlerweile auf unserer Homepage online zur Verfügung gestellt. Sie können Sie mit Hilfe Ihrer Zugangsdaten auf der Seite www.igenea.com/results zu Ihrer persönlichen Resultatsseite gelangen und erhalten einen kompakten Überblick mit verschiedensten Informationsquellen zu Ihrem Ergebnis.

Ein Zertifikat haben wir aber nie gehabt und können diesen deswegen auch nicht schicken.

Aber ich hatte ja noch die Bestätigung eines schriftlichen Ergebnis von einer früheren Anfragen

Wir senden jedem Kunden ein gebundenes Resultat (ca. 12 Seiten) mit Karten, Beschreibungen zur Haplogruppe, zum Urvolk und zum Ursprungsland. Auf Wunsch stellen wir auch kostenlos Zertifikate aus.

Also teilte man mir mit, dass das Ergebnis natürlich sofort versendet wurde …

Weiterlesen »

Novak, Tschechien/Czech – making a match?

Nachdem ich ja nun schon einiges um DNA-Genealogie geschrieben habe, hätte ich fast vergessen von meiner ersten kleinen Erfolggeschichte zu berichten!

Unter meinen Y-DNA Treffern bei FamilyTreeDNA hatte ich einen Novak aus den USA, der mit mir, bis auf eine genetische Distanz übereinstimmt. FamilyTreeDNA meint dazu:

Knowing that Mr. Timo A. Kracke and Mr. T. F. Novak could not have had a common ancestor in the last 3 generations, theirs 12 marker comparison shows that the probability that they shared a common ancestor within the last …

3-7 generations is – 11.08%
11 generations is – 25,43%
15 generations is – 39,78%
19 generations is – 52,63%
23 generations is – 63,46%
27 generations is – 72,23%

Das hat mich natürlich nicht lange gehalten und ich habe Tom eine Email geschrieben und einfach mal kurz von meinen Nowak Vorfahren berichtet und das meine “Blut-Linie-Nowak” zurzeit zurück nach Tschechien führt.
Natürlich war die Freude groß, als Tom mir schon am nächsten Tag zurück geschrieben hatte und mir mitteilte, das seine Vorfahren ebenfalls aus Tschechien stammen. Leider haben aber weder ich, noch Tom bisher weitere Nachforschungen in Tschechien unternommen um ggf. die Verwandschaft auf dem Papier herstellen zu können.

Also – bleibt auch nach einer kleinen Erfolgsmeldung der DNA-Genealogie, der Wermutstropfen, dass 72% innerhalb von 27 Generationen nicht wirklich viel sind und wir auch keine “wirkliche” Verwandschaft nachweisen konnten …
Es bleibt also weiter spannend :-D

Greetings to Tom Novak, USA – maybe one day we could verfiy our connection!

mtDNA – Haplogruppe H oder einfach Helena!

mtDNA Karte

Endlich war es soweit! Gestern kam die ersehnte Email von FamilyTreeDNA – die mtDNA Ergebnisse sind da.

Natürlich wurde gleich alles beiseite gelegt und FamilyTreeDNA besucht :-D Mittlerweise recht fit auf der Internetseite habe ich mir erstmal die Ergebnisse angesehen …

HVR1 Haplogruppe:
H, Klan “Helena“, vor ca. 20.000 Jahren

HVR1 Abweichungen von CRS:
CRS = Cambridge Reference Sequence
16189C, 16356C, 16362C, 16519C

Die Seiten von FamilyTreeDNA zeigen meine Ergebnisse dann noch im Detail und halten eine Reihe von Teilnehmer bereit die mit mir Übereinstimmungen haben. Was aber bei einer Verbreitung von 40% – 60% bei Europäern wohl eher unspektakulär ist!
Viel mehr als die nackten Zahlen und eine allgemeine Beschreibung zur Haplogruppe “H” und deren Untergruppen ist der FamilyTreeDNA Seite aber auch nicht zu entlocken.

Weiterlesen »