Kids-Genealogie

die Familienforscher – Familiengeschichte erlebbar machen

Vielen von meinen Lesern wissen vielleicht, dass ich großes Interesse am Thema Familienforschung mit Kindern & Jugendlichen habe. Bereits seit 3 Monaten arbeiten wir schon an einem neuen Projekt, was ich zusammen mit Freya Rosan gestartet habe.

dieFamilienforscher familienforscher.info – familienforscher.info/blog

Pressemitteilung von Timo Kracke & Freya Rosan

Hallo liebe Freunde der Familiengeschichtsforschung, liebe Eltern, Großeltern, Erzieher, Lehrer und Interessierte,

mit großer Freude dürfen wir Ihnen den Start unseres neuen Projekts “Die Familienforscher – Familiengeschichte erlebbar machen” mitteilen.

Darum soll es dabei gehen: Genealogie, Ahnenforschung, Familienforschung oder auch Familiengeschichtsforschung – alles dreht sich um die Familiengeschichte! Viele, die sich mit der Erforschung ihrer Familie beschäftigen, können bestätigen, dass es eine spannende Angelegenheit ist. Dabei geht es nicht nur um die Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft und der Suche nach den Vorfahren, es geht unter anderem auch um die Erforschung der Lebensumstände der damaligen Zeit und eine sinnvolle Dokumentation.

Wie in vielen Bereichen wünscht man sich interessierten und engagierten Nachwuchs. Gerade das Hobby Genealogie ist vielerorts immer noch als Rentner-Hobby abgestempelt und benötigt dringend junge Menschen in seinen Reihen. In welchem Alter am sinnvollsten begonnen wird, Kinder & Jugendliche für die Genealogie zu interessieren, ist stark abhängig vom Kind und vom Umfeld. Somit kann es einerseits richtig sein, bereits im Kindergartenalter erste Grundsteine zu legen, während es andererseits sinnvoller ist, erst in Grundschule oder Mittelstufe das Interesse zu wecken.

Viele gute Ideen, Kinder & Jugendliche für die Genealogie zu interessieren, bleiben leider beim guten Vorsatz stecken. Während unserer Überlegungen, wie wir die Familienforschung auch für junge Menschen attraktiv machen können, oder wie wir Erzieher, Lehrer, Familien und Vereine motivieren können sich für das Thema Genealogie stark zu machen, stellten wir fest, dass es bereits viele gute Ideen und umgesetzte Projekte gibt. Doch leider ist es eine Tatsache, dass es keine zentrale Stelle oder Website gibt, die sich speziell der Bedürfnisse von Kindern & Jugendlichen annimmt.

Genau an dieser Stelle möchten wir die vermeintliche Lücke füllen und haben die Website: www.familienforscher.info gestartet.

Pressemitteilung

Quelle: http://familienforscher.info/die-familienforscher-pressemitteilung/

Junge Genealogen

Zur Ideen-Werkstatt der DAGV hatte ich die Ehre zum Beitrag “Junge Genealogen” mitzuwirken. Neben einem Bericht von Freya Rosan in der aktuellen DAGV-News 03/2013, gibt es auch im Blog vom Pommerscher Greif einige Infos dazu.

Familienforschung von und mit Kindern und Jugendlichen

http://www.blog.pommerscher-greif.de/jugendliche/

Pommerscher Greif Blog

Für alle die sich gerne mit dem Thema Nachwuchs und Genealogie beschäftigen, eine interessante Lektüre mit interessanten Aspekten.

Freue mich immer wieder über Neuigkeiten zum Thema Kids-Genealogie!

Wenn aus Namen Gesichter werden (Augsburger Allgemeine)

Kids-Genealogie in Krumbach – In der Augsburger-Allgemeinen steht heute ein schönes Bericht über ein Schülerprojekt zusammen mit dem örtlichen Heimatverein.

Eine  tolle Geschichte, die ich hoffentlich an der Grundschule meiner Tochter bald wiederholen kann :)

Augsburger Allgemein (Bild)(Bildquelle: Augsburger-Allgemeine)

Krumbach Von den 108 Ahnentafeln blicken einem die verschiedensten Gesichter entgegen: Der Opa steht da stramm in seiner dunkelgrünen Uniform, die Uroma trägt eine riesige, braune Hornbrille und schwarz-weiße, körnige Aufnahmen zeigen ein strahlendes Hochzeitspaar. Mit dem Projekt „Oma, wer ist eigentlich deine Oma?“ vom Krumbacher Heimatverein sind Grundschüler ihrer Vergangenheit auf den Grund gegangen.

Wenn aus Namen Gesichter werden – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Wenn-aus-Namen-Gesichter-werden-id25834111.html

Familienforscher V2 – Grundschule

Nachdem mein Familienforscherprojekt im Ev. Jona Kindergarten bereits 2,5 Jahre zurückliegt, habe ich bereits bei Eves Lehrerin angefragt ob evtl. Interesse besteht etwas ähnliches mit den Grundschülern zu machen.

Frau Kunz hat Ihr Interesse bekundet und somit habe ich schonmal begonnen mich ein bisschen umzusehen und ein paar schöne Stunden für die Schüler zusammen zu stellen.

Unter anderem fand ich durch den Twitter-Beitrag von Jennifer Holik einen Hinweis auf eines Ihrer Bücher. Mittlerweile ist es bestellt und auf dem iPad :)

Lessons 1-30

Authored by Jennifer Holik
Edited by Stephanie Pitcher Fishman

Parents and teachers looking for a how-to genealogy book for 1st – 3rd grade children need to look no further. In Branching Out, a new series available from Generations, author and professional genealogist Jennifer Holik provides parents and teachers with the tools they need to teach genealogical research skills to younger children.

Through fifteen fun and educational lessons, children will learn the foundations of genealogy and how to begin research on a level that they can understand and enjoy. Each lesson contains a clearly defined goal, all necessary vocabulary, additional reading assignments, and lesson and homework assignments to extend understanding of the concept.

 

Dieses Buch und einige andere Bücher für Einsteiger, Schüler und Interessierte gibt es im Shop von GenerationsBiz – http://generationsbiz.com/products.html

Ich freue mich dann schon auf die Stunden bei der 2a oder vielleicht schon 3a der Grundschule Dürerstraße, Ganderkesee!

Zeitzeugen gesucht: Ostpreussen – Königsberg / Ein Schülerprojekt

Passend zum meiner Rubrik Kids-Genealogie, möchte ich den Aufruf von Helga Scabell in der CompGen-Mailingliste hier weiterleiten.

für ein Projekt in der Oberstufe Gymnasium wird ein/e Zeitzeugin/Zeitzeuge für ein Interview gesucht.

Thema: Ostpreussen – Königsberg reformierte Kirche, Dichterin Agnes Miegel

Sollte es jemanden geben, der für ein telefonisches Interview bereit stehen würde, dann wäre die Klasse an der KGS in Brinkum überglücklich.

Gerne natürlich in Deutsch.

Bereits zwei Mal habe ich an der Schule Projekte begleitet mit dem Thema Genealogie und Spurensuche. Die Schüler waren hochmotiviert und begeistert.

Es gibt auch eine Homepage der Schule zu dem Thema „Spurensuche“ unter www.spurensuche-online.net

So können wir unsere nächsten Generationen für die Geschichte und die Genealogie begeistern.

Kontakt über Helga Scabell
helga@scabell.com

Ein schönes und dauerhaftes Projekt. Ich persönlich finde auch die Publikation im Internet der Schüler-Forschung sehr gut. Somit können auch andere Genealogen auf bereits vorhandene Informationen zugreifen.

Es macht direkt Lust bereits jetzt einmal bei der Schule meiner Tochter vorzufühlen …

Sommertipps für die Kinder: Familienforschung

Bei MyHeritage gibt es mal wieder ein paar schöne Tipps zum Thema Kids-Genealogie :)

1- Oma, Opa oder die engsten Familienangehörige besuchen. Davor den Kindern kurze Geschichte oder Anekdoten über die jeweilige Person erzählen, um Interesse zu erwecken. Kinder finden Geschichten, die so anfangen unglaublich spannend: “Deine Oma hatte früher unglaublich viele Haustiere gehabt…” oder “Opa hatte immer schlechte Laune bis auf einmal…”.

2- Andere Familienmitglieder besuchen, die weiter weg wohnen und die Verbindung zwischen ihnen und den Kindern erklären. Wichtig ist es auch die Kindern zu ermutigen, Fragen zu stellen.

3- Historische Städte besuchen. Macht einfach einen Spaziergang. Ihr könnt zeigen, wo die Mama zur Schule gegangen ist, oder wo die Oma gelebt hat und wo die besten Kuchen der Stadt zu finden waren.

Schaut einfach mal vorbei …
http://blog.myheritage.de/2012/07/sommertipps-fur-die-kinder-familienforschung/

Ahnenforschung ist wieder populär (T-Online) || Timo Kracke wird selbst ein “Ahn”

Als ich gestern Abend noch schnell bei facebook vorbei geschaut habe, gab es wieder einen neuen Artikel über Genealogie – – also gleich einmal gelesen. Zum Ende des Artikel habe ich gestaunt, denn in den letzten beiden Absätzen ging es um einen jungen Genealogen mit Namen Timo Kracke :)

Auch wenn viele Passagen von vorherigen Interviews stammen, hat es mich doch gefreut …
Hier schonmal ein kleiner Auszug des Artikels!

Junge Eltern werden selbst zu “Ahnen”

Auch der 36-jährige Autor und Blogger Timo Kracke ist ein leidenschaftlicher Hobby-Ahnenforscher. Bereits 1997 begann er im Internet zu fahnden und seitdem ist er vom Virus der Genealogie befallen, wie er gegenüber “myheritage.de” erzählt: “Fast jeder Familienforscher wird mir bestätigen können, wenn man die ersten Erfolgserlebnisse hat, wird es schnell zu einer kleinen Sucht.” Mittlerweile hat er mehr als 4500 Namen in seiner Ahnendatenbank – mitsamt allen familiären Beziehungen und die Aufzeichnungen gehen sogar bis ins Jahr 1420 zurück. Read the rest of this entry »

Kinder und Genealogie || Interessanter Artikel bei MyHeritage

Heute gab es einen interessanten Artikel über Kinder und Genealogie bei MyHeritage.de!

5 Tipps um bei Kindern Interesse an der Ahnenforschung zu wecken

Passt sehr schön in meine Reihe von Artikel der Kids-Genealogie :)
Viel Spaß beim lesen …

Urkunde für den Kindergarten-Genealogen

Gestern Nachmittag war das Sommerfest der Löwenzahn-Gruppe im Kindergarten meiner Tochter. Die Erzieherinnen, Nicole, Janina und Annika haben sich auch noch etwas besonderes einfallen lassen und mir als Dankeschön eine Urkunde mit einem Stammbaum aus Fingerabdrücken der Kinder geschenkt.

Vielen Dank – auch mir hat es viel Spaß gemacht und spätestens wenn Eric alt genug ist, werde ich mal wieder vorbei schauen :)

Genealogie im Kindergarten {Ein erster Versuch}

Nachdem ich ja nun schon einige Male über mein Projekt der Genealogie im Kindergarten berichtet habe und sogar eine eigene Rubrik hier im Blog (Kids-Genealogie) eingerichtet habe, war es am Montage endlich soweit.

Gestartet bin ich Morgens zusammen mit meiner Tochter Eve (die war übrigens den Abend vorher schon soooo aufgeregt, weil Papa ja mit in den Kindergarten kommt :) ). Wir haben uns zusammen eine Brotdose geteilt und ich durfte meine Jacke sogar an ihren Garderobenhaken hängen :)

Vor knapp 2,5 Wochen haben wir die Schreiben (siehe meine Blog-Einträge etwas vorher) an die Eltern verteilt und um Bilder und Daten der Kinder gebeten – natürlich nur ein Wunsch, kein Muss.
Read the rest of this entry »