Einträge mit Tag ‘Microfiche’

KB Polnisch-Rasselwitz #3

Meine beiden Frauen sind nicht zu Hause, zwei neue Filme sollen in der Forschungsstelle in Bremen vorliegen und ich hab genaug Stunden auf meinem Konto – also gleich mal frei gemacht und ein bisschen gestöbert …

Als erstes ging es natürlich um Andreas Hayna.
Ich konnte in dem “neuen” Film endlich die Hochzeit von ihm und Hedvig Malisch finden. Die beiden gaben sich das Ja-Wort am 15.07.1792 in Polnisch-Rasselwitz und bekamen nach meinen Aufzeichnungen von 1793 bis 1806 sechs Kindern zusammen.

Weiterhin konnte ich herausfinden das der Vater von Andreas im Kichenbuch als Georg HEYNA vermerkt ist und Hedvigs Vater Bartel MALISCH genannt wurde. Und wie üblich waren die Alter der beiden genannt! Andreas war 27 und Hedvig 24 als sie heirateten – was sich später aber herausstellt ist, dass Hedvig erst 22 Jahre alt gewesen ist, denn ihr Geburtsdatum ist der 6. Oktober 1770 – also hat sich entweder jemand verrechnet oder aus irgendwelchen Gründen wurde hier geschwindelt …

Weiterlesen »

KB Polnisch-Rasselwitz #2

Das wichtigste vorab – es gibt eigentlich nichts neues :(

Aber zurück zu heute Morgen – Eve wurde pünktlich im Kindergarten abgeliefern, Unterlagen vorbereitet, Sachen packen und ab nach Bremen. In Bremen hab ich dann erstmal 30 Minuten vorm Stern (ein bekannter Verkehrskreisel in Bremen, mit 7 Abfahrten, 2 Strassenbahnlinien und doppelter Radfahrführung :D ) gestanden, war aber noch pünktlich um 9:30 Uhr in der Emma-Strasse!

Ich habe mich dann gleich an meine beiden Filme gemacht und versucht einen Hinweis auf die Eltern, bzw. die Geburtsdaten von Andreas Heyna bzw. die von Hedviga Malisch zu bekommen. Unterwegs sind mir so einige Heyna und Heina über den Weg gelaufen, aber mehr als “nur” die Kinder von Geschwistern und noch unzusammenhängenden Heyna zu finden, konnte ich heute nicht erreichen.
Da war es schon echtes Glück, dass ich das Sterbedatum von Johanna Stryi gefunden habe.

Einen interessanten Hinweis auf meine Nowak-Linie konnte ich dann aber noch ausmachen. Die Namen Brylla und auch Stoschiek kam einige Male im Sterbebuch von Polnisch-Rasselwitz mit Bezug auf Sedschütz vor – hhhmm, sind evtl. auch die Taufeinträge von Sedschütz in Polnisch-Rasselwitz zu finden?! Ich werde mal die Mailingliste bemühen :D

Kaum zu Hause habe ich übrigens direkt der Film mit Heiraten aus Polnisch-Rasselwitz bestellt – es geht also schon bald weiter! Alle Heyna und Heina vom heutigen Vormittag finden sich unter Quelle 140 und Quelle 141 – viel Spaß beim stöbern!

KB Polnisch-Rasselwitz #1

Herbstzeit ist Forschungszeit – zumindest so in etwa.
Eigentlich habe ich bei meiner Heyna-Linie nur ein bisschen weiter gebohrt, da ich Kontakt zu Manfred Hayna hatte und dieser mir von seinen Quellen und Erfahrungen berichtet hatte. Manfred konnte seine Hayna-Linien bis 1629 zurückverfolgen und hat viele Informationen – unter anderem auch, dass es gut möglich ist das Haynas aus “seiner” Gegend weggezogen sind und sich im Osten niedergelassen haben.

Kurzum habe ich mal bei den Mormonen nachgesehen und die Kirchenbücher von Polnisch-Rasselwitz sind tatsächlich dort verfilmt. Also erstmal zwei Filme bestellt und ein bisschen an “meinen” Heynas gebohrt … Weiterlesen »

Mein Name ist Haase …

Meine Leihdauer der Microfiche von Riegersdorf bei den Mormonen in Bremen ist so gut wie abgelaufen. Also bin ich am letzten Donnerstag noch mal schnell hin und habe einige Daten korrektur gelesen und ein paar weitere Generationen ermitteln können.

Neue Namen sind:
Haase, Heller, Hoffmann

Die Gesamten Quellen 109 und 110 gibt er hier!

Durch Zufall habe ich bei der Durchsicht der Sterbeeinträge den Eintrag der Mutter von Maria Drutschmann gefunden. Ihr Mutter Maria Drutschmann hat sie wohl unehelich in Prockendorf geboren und später den Tischer Florian Lilge in Rigersdorf geheirate, denn bei der Heirat von Maria Drutschmann war Florian Lilge ja als Pflegevater von Maria Drutschmann vermerkt.

Und wo wir gerade bei unehelichen Kindern sind, habe ich zum Spitzahn der Schneider-Linie die Sterbedaten von Joseph Schneider gesucht und das war, wie bei diesem wirklich einzigartigen Namen ab zu sehen war, nicht ganz einfach!
Es gab einige Joseph Schneider im Sterbebuch von Riegersdorf, aber in Kombination mit der Geburt der Kinder von Joseph Schneider und Maria Klein passte fast nur ein Sterbeeintrag am 6. Juli 1880.
Also kurzum die Geburt vor 70 Jahren gesucht …
Aber da ging es genauso schwierig weiter – kein Joseph Schneider zu finden. Erst im Jahrgang 1811 ist ein Eintrag zu Joseph zu finden – allerdings ist der Vater Johann Graber und Anna Maria Schneider … hhhm, es ist kein Eintrag über unehelich o.ä. zu finden – aber der einzige Eintrag in dem Bereich!

Sehr seltsam … da habe ich wohl noch ein Rästel zu lösen :-D

Nachschub aus Riegersdorf

Endlich, nach fast drei Monaten war es endlich soweit – mein zweiter Film mit Taufen (1800-1946) und Heiraten (1812-1889) aus Riegersdorf ist in Bremen eingetroffen.

Das hab ich mir natürlich nicht zwei Male sagen lassen und hab direkt meinen letzten Urlaubstag verprasst und einen Termin bei Frau Marchall gemacht :-D
Diesmal konnte ich noch einige kleine Punkte aus dem letzten Film ergänzen und einiges neues erfahren.

Die Familie Rölle habe ich sogar um drei Generationen erweitert und bin mit Johann Rölle damit schon fast im 18. Jahrhundert angekommen, bis auf Müller und Pohl, wo es wohl nach Greisau weiter geht, habe ich auf ganzer Linie jeweils eine Generation erweitern können und bei Irmer, Otte und Wagner um zwei Generationen.

Hier dann der Vollständigkeit halber auch noch die Verküpfungen zu meiner 100. Quelle :-D
Evtl. ist ja für den einen oder anderen etwas dabei? Würde mich freuen schon bald Post von potentiellen Verwandten meiner Frau zu bekommen …

Besuch der Mormonen in Bremen!

Endlich geht es ein Stückchen weiter.

20.08.2007
Die Geschäftsstelle der “Kirche Jesu Christi” in Bremen hat die Sommerferien beendet und ich konnte endlich meinen Film/Filme bestellen. :-D
In knapp zwei Wochen soll es soweit sein. Und das ganze soll knapp 6,50 € pro Film kosten … ich bin gespannt!

06.09.2007
Ahhh, ein Anruf der Geschäftsstelle in Bremen – die Filme sind da! Gleich mal einen Termin machen …

20.09.2007
Kirch Jesu Christi, BremenUnser 5. Hochzeitstag … und ein Termin bei den Mormonen ;-) !
Um kurz nach Neun Uhr ging es dann in Ganderkesee los – eine kurze Tortour durch Bremen gemacht und um kurz nach halb Zehn war ich dann bei der Kirche an der Emmastrass!

Erstmal ein bisschen umgucken und dann hinten rum, richtung Keller – und da stand auch schon Frau Marchall und hat mich in Empfang genommen.

Weiterlesen »

Riegersdorf bei den Mormonen

Riegersdorf – hhhhhmmm, zuerst hat Hubert (mein Schwiegervater) immer vermutet, dass alle Kirchenbücher von Riegersdorf (kath.) vernichtet wurden, oder zumindest nicht verfügbar sind.

Nachdem ich aber vom Archiv aus Oppeln ja letztens ein paar weitere Daten bekommen habe, habe ich direkt nochmal nachgefragt ob evtl. noch mehr verfügbar wäre – die Antwort: “Ja, auf Microfichen – können wir erforschen!”.
Also, hab ich mir gedacht – Microfiche, Microfiche, wer war da noch…?

Einfach mal die Suche der Mormonen bemüht! … und siehe da:

—-
Title

Kirchenbuch, 1603-1946
Authors
Katholische Kirche Riegersdorf (Kr. Neustadt)
—-

Suuuuppper! Hab auch gleich bei den Mormonen in Oldenburg angrufen und mich informiert wie es so abläuft ;-)
Also, wird es hoffentlich demnächst auch hier mehr geben!