Autor Archiv

Wenn aus Namen Gesichter werden (Augsburger Allgemeine)

Kids-Genealogie in Krumbach – In der Augsburger-Allgemeinen steht heute ein schönes Bericht über ein Schülerprojekt zusammen mit dem örtlichen Heimatverein.

Eine  tolle Geschichte, die ich hoffentlich an der Grundschule meiner Tochter bald wiederholen kann :)

Augsburger Allgemein (Bild)(Bildquelle: Augsburger-Allgemeine)

Krumbach Von den 108 Ahnentafeln blicken einem die verschiedensten Gesichter entgegen: Der Opa steht da stramm in seiner dunkelgrünen Uniform, die Uroma trägt eine riesige, braune Hornbrille und schwarz-weiße, körnige Aufnahmen zeigen ein strahlendes Hochzeitspaar. Mit dem Projekt „Oma, wer ist eigentlich deine Oma?“ vom Krumbacher Heimatverein sind Grundschüler ihrer Vergangenheit auf den Grund gegangen.

Wenn aus Namen Gesichter werden – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Wenn-aus-Namen-Gesichter-werden-id25834111.html

Neuigkeiten aus den Niederlanden

Wie so häufig bringen einige kleine Hinweise später eine große Erweiterung für den Stammbaum. Vor ein paar Wochen bekam ich den Hinweis auf den Stammbaum von Ron Schuurmann auf der Website www.genealogieonline.nl.

Nachdem ich Ron angeschrieben hatte, sprudelte es aus ihm nur so an Informationen :)

Ron konnte mich nicht nur mit Informationen aus seinem eigenen Stammbaum versorgen, sondern hat mir auch noch einige Emails mit Links zu gahetNA und WieWasWie geschickt und ich konnte einige Personen in meinem Stammbaum ergänzen.

Alle neuen Informationen finden sich hier:

Die neue Ahnenreihe ab Petronella GROENEWEG konnte durch Rons Hilfe um 5 Generationen erweitert werden.

Vielen Dank, Ron!

Unsere neue Ahnentafel

Nachdem es bei uns im März einige Renovierungen gab, kamen wir auf die Idee meine bisherige Ahnentafel aus dem Treppenhaus etwas zu optimieren und ins Wohnzimmer zu ziehen.

Natürlich hat mich Christinas Vorschlag nicht lange zögern lassen. Die letzten Wochen waren dann hauptsächlich mit erneutem scannen, bearbeiten und neu entwickeln von Bilder, Informationen zusammen zu tragen und die Mammut-Aufgabe den Riesen-Scan der Ahnentafel zu beschriften. Aber das Ergebnis hat sich wohl gelohnt …

Ahnentafel

Read the rest of this entry »

Hilde Kracke – 88 Jahre

Heute hat meine liebe Oma Hilde ihren 88 Geburtstag gefeiert.
Ein gemütlicher Tag mit Enkel und Urenkeln :)

Hilde Krackes 88ter Geburtstag

 

Eric, Timo, Hilde und Eve Kracke, 01.05.2013

Ostergruß vom Grabstein-Projekt (CompGen)

Einen schönen Ostergruß gab es vorhin in einigen Mailinglisten von Holger Holthausen, Grabsteinprojekt:

 

Pünktlich zum Osterfest ist die Dokumentation der Grabsteine vom Heimatfriedhof der Osterhasen fertig gestellt:

http://grabsteine.genealogy.net/namelist.php?cem=620 

Fotograf: Heinz von Glahn
Bildbearbeitung u. Datenerfassung: Arno Ruhlandt

Freundlich grüßt

Holger (G.F. Holthausen)
Projektorganisation *Grabsteine*

Neuerscheinung des Familienbuches Neuhatzfeld im Banat von Roswitha Egert

Nachfolgend eine Meldung der AVBF

 

Arbeitsgemeinschaft für Veröffentlichung Banater Familienbücher – AVBF

Familienbuch der katholischen Gemeinde Tschestereg im Banat  1829 – 1945; 

Neuhatzfeld, Tschesterlek, Tschestelek;  ungarisch: Csösztelek – serbisch: Cestereg.

Das Familienbuch wurde auf der Grundlage der Kirchenbücher der Pfarreien Magyarcsernye und Tschestereg erstellt (Heirats- und Sterbematrikel unvollständig) und ergänzt durch Informationen aus zahlreichen Quellen, insbesondere denjenigen von Hatzfeld und Deutsch-Zerne.

Fester Einband, 988 Seiten;  Villingen -Schwenningen (2013).

Das Buch ist ab 11.04.2013 erhältlich und wird bei der Frühjahrstagung des AkdFF am 28.04.2013 in Sindelfingen vorgestellt.

  • Autorin: Roswitha Egert  
  • Preis: € 50,- zzgl. Versandkosten
  • Bezug Philipp Lung, Schwarzaweg 18, 78054 Villingen-Schwenningen
  • Europa: Telefon: 07720-33897, E-Mail: philipp.lung@t-online.de
  • Bezug Dave Dreyer
  • Uebersee: E-Mail: ddreyer@pacbell.net
  • Info: www.banatbooks.com

xUmschlag-Tschestereg

Seiten-aus-FB-Tschestereg

AGoFF – Veranstaltung “Forschungsmöglichkeiten in Mittelpolen und Schlesien”

Die Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher e. V. (AGoFF) lädt alle Forschungsinteressierten nach Herne in die Martin-Opitz-Bibliothek ein.

Am Sonnabend werde ich auch dort sein – und hoffentlich einiges neues erfahren :)

Liebe Forscher,

im Rahmen verschiedener Sitzungen von Gremien der Arbeitsgemeinschaft
ostdeutscher Familienforscher e.V. (AGoFF e.V.) finden am 20. Und 21. April
2013 in den Räumen der Martin-Opitz-Bibliothek in Herne folgende
Veranstaltungen statt, zu denen wir Sie alle herzlich einladen:

Sonnabend, 20. April

14.30 Uhr bis 16.30 Uhr Forschungsmöglichkeiten in Mittelpolen und
Schlesien – Genealogische Sprechstunde (Foyer der Martin-Opitz-Bibliothek)

Sonntag, 21. April

10.30 Uhr bis 12.30 Uhr Forschungsmöglichkeiten in Mittelpolen und
Schlesien – Genealogische Sprechstunde (Foyer der Martin-Opitz-Bibliothek)

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und interessante Gespräche mit
Ihnen.

Freundliche Grüße
Andreas Rösler

Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher e.V.
Stellvertretender Schriftführer
Forschungsstelle Schlesien
Andreas Rösler
Kaskelstr. 41
10317 Berlin

a.s.roesler@web.de
www.agoff.de

DAGV goes Rootstech

Aktuell läuft in Salt Lake City die Rootstech - FAMILY HISTORY & TECHNOLOGY CONFERENCE, von FamilySearch.

 

What Is RootsTech?

RootsTech is an opportunity unlike any other to discover the latest family history tools and techniques, connect with experts to help you in your research, and be inspired in the pursuit of your ancestors. It is a conference with a unique emphasis on helping individuals learn and use the latest technology to get started or accelerate their efforts to findorganize,preserve and share their family’s connections and history. Attendees will learn key skills from hands-on workshops and interactive presentations at the beginner, intermediate, and advanced level.

www.rootstech.org Read the rest of this entry »

WieWasWie das neue Genlias

So ziemlich jeder Familienforscher der auch in den Niederlanden sucht wird zum Ende 2012 eine kleine Träne im Auge gehabt haben, als verkündet wurde das die Seite www.genlias.nl zum 31.12.2012 eingestellt wird.

Ich persönlich wusste bis zum 5. Westfälischen Genealogentag in Altenberge nicht, dass es ein Nachfolgeprojekt dazu gibt. Am Stand der NGV (Nederlandse Genealogische Vereniging, (http://www.ngv.nl) konnte man mich dann aufklären :)

Vielleicht kann ich mit dieser Nachricht den einen oder anderen eine Freude machen. Das niederländische Forschervergnügen geht also weiter …

 

WieWasWie.nl

Neue Aufgaben – Auf das mir nie mehr langweilig wird …

Im Anschluss an den Genealogentag in Altenberge gab es noch die Mitgliederversammlung der Vereins für Computergenealogie e.V.! Für mich persönlich die erste MV die ich persönlich mitgemacht habe.

Hier die Meldung vom CompGen Blog

Neuer CompGen Vorstand

Am 16.03.2013 wurden auf der CompGen-Mitgliederversammlung neue Vorstandsmitglieder gewählt. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Marie-Luise Carl
2. Vorsitzender: Jesper Zedlitz
Schriftführer: Andreas Job
Schatzmeister: Susanne Nicola (kommissarisch)

Beisitzer:
Uwe Baumbach
Günter Junkers
Thekla Kluttig
Peter Lingnau
Susanne Nicola
Doris Reuter
Klaus-Peter Wessel

Das Vorstandsteam wird ergänzt durch Timo Kracke, der kommissarisch die Aufgabe Öffentlichkeitsarbeit betreut.

Quelle: http://compgen.de/?Blog&realblogaction=view&realblogID=26&page=1

Nachdem ich bereits im Vorfeld einigen Kontakt zum Vorstand hatte und ich mich in dem Bereich nun wirklich wohl fühle möchte ich die Aufgabe gerne übernehmen und hoffe den Anforderungen gerecht zu werden.

Auf das mir nie mehr langweilig sein wird :)