Einträge mit Tag ‘Wissen’

XXIX. Internationaler Kongreß der Genealogischen und Heraldischen Wissenschaften

Im September 2010 erwartet die deutschen Genealogen eine besondere Veranstaltung im Bereich der Genealogie und Heraldik – der XXIX. internationale Kongreß der Genealogischen und Heraldischen Wissenschaften.

Dieser Kongreß wird alle zwei Jahre in einem anderem Land, durch Institutionen des jeweiligen Gastlandes, die sich auf den beiden Fachgebieten Genealogie und Heraldik besondere Reputation erworben haben, ausgerichtet. Im Jahr 2010 wurde die Ausrichtung von der internationalen Akademie der Genealogie und internationalen Akademie der Heraldik an PRO HERALDICA, Deutsche Forschungsgesellschaft für Genealogie und Heraldik mbH, sowie Wappen-HEROLD, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V. übertragen.

Unterstützung durch La Confédération Internationale de Généalogie et d’Héraldique, Gerhard Tietz Stiftung HERALDIK INTERNATIONAL und Bund Deutscher Familienverbände e.V.

Mehr dazu auf www.congress2010.info/deutsch/kongress

XXIX. Internationaler Kongreß der Genealogischen und Heraldischen Wissenschaften

Stuttgart, 12. – 17. September 2010 Weiterlesen »

SZ Wissen: Mit Internet und Genanalyse auf der Spur der eigenen Herkunft

Anfang September hatte ich ja schon mal kurz berichtet, dass ich von einem Redakteur der Süddeutschen Zeitung um ein Interview zum Thema Ahnenforschung und neue Medien gebeten wurde.

Herr Stirn und ich hatten seiner Zeit eine gute Stunde telefoniert und ich hatte von allem möglichen aus meinen Forschungen berichtet – von den Anfängen, Kirchenbüchern, Ortsfamilienbüchern, DNA Analysen und und und …

Nachdem ich heute morgen schon in der Zeitschriften-Ecke meiner Tankstelle kurz ins Heft November 2008 reingeschnüffelt hatte, war heute auch das Heft in der Post und wurde natürlich direkt von uns (Christina und mir) verschlungen :) Aber jetzt zum Artikel … Weiterlesen »

Die Süddeutsche berichtet

Da habe ich gestern aber geguckt, als ich auf einmal eine Email mit dem Betreff “Rechercheanfrage “Süddeutsche Zeitung Wissen”” in meinem Posteingang hatte!

Lieber Herr Kracke,

der Verein für Computergenealogie hat mich an Sie verwiesen, da ich für “SZ Wissen”, das Wissensmagazin der “Süddeutschen Zeitung”, gerade an einem Artikel über den Einsatz moderner Technologien in der Genealogie schreibe. In diesem Zusammenhang würde ich auch sehr gerne mit Ihnen am Telefon über Methoden, Möglichkeiten und Ihre Erfahrungen beim Einsatz des Internets für die Ahnenforschung sprechen. Wenn Sie Zeit und Lust haben, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung per E-Mail freuen, wann und wie ich Sie am besten kontaktieren könnte.

Sie erreichen mich per E-Mail unter wissen@******.de oder telefonisch unter 089/********. Im Voraus bereits vielen Dank.

Beste Grüße,
A******** S****

Offen für (fast) alles, habe ich direkt geantwortet und einen Termin für heute Nachmittag ausgemacht! Um 16:20 klingelte dann auch direkt das Telefon und Herr A.S. von der Süddeutschen Zeitung, Wissen war am Apparat.

Wir haben ungefähr 40 Minuten gesprochen und ich habe über meine Anfänge in der Genealogie, den Weg vom Familienbuch über Standesämtern bis hin zu Kirchenbüchern, Computer und Internetunterstützung, Web-Datenbanken/Kommerziellen Anbietern und DNA-Genealogie berichtet. – Der Artikel wird aber ganz grundsätzlich das gesamte Thema abbilden und ab und an ein Zitat von mir (und anderen Forscherkollegen) enthalten und soll ca. Mitte Oktober erscheinen und ich eine Ausgabe in der Post haben – ich freue mich drauf :-D

Die Süddeutsche Zeitung – http://www.sueddeutsche.de/